russischseminar.at

Russisch lernen | Kurse in Wien
russischseminar.at

Zusätzlich zu unserem Februar-Seminar findet vom 30 Juni bis 6 Juli auch ein einwöchiges Sommerseminar statt.


Foto Tatjana Stadler

Mag. Tatiana Valerjevna Stadler

Administration des Seminars 2019

Senior Lecturer am Institut für slawische Sprachen der WU Wien, Spezialistin für Russisch als Fremdsprache, Historikerin, Übersetzerin. Co-Autorin der Lehrbücher „Kak skazat‘?“, „A kak eto u vas?“, „Russisch übers Theater“ u.a. Obfrau des Vereins



Foto Harald Loos

Mag.Prof. Harald Loos

leitete beim Seminar 2019 mehrere Spezialkurse

Autor zahlreicher Lehrbücher für Russisch als Fremdsprache, wie z.B. „Doroga“, „Proekty“, „Biznes“, „Grammatik der russischen Sprache für Beruf und Alltag“ u.a., die seit Jahren erfolgreich an Schulen und Universitäten Österreichs verwendet werden. Mehr als 40 Jahre Unterrichtserfahrung am Gymnasium „Theresianum“, dem Institut für Slawistik der Universität Wien und dem Institut für slawische Sprachen der WU Wien. Stellvertretender Obmann des Vereins



Inna Grubmair

Dr. Inna Ivanovna Grubmair

leitete beim Seminar 2019 Gruppe 1 (Null-Anfänger)

Absolventin der Staatlichen Universität Rostow/Don. Weiterbildungen: CELTA-Kurs für SprachlehrerInnen (Englisch als Fremdsprache) in Edinburgh, Intensivtrainingskurs für SprachlehrerInnen am Berlitz-Sprachzentrum in New York. Mehr als 20 Jahre Berufserfahrung im Sprachunterricht, u.a. in Russland, Syrien, Saudiarabien, den USA und Kroatien. Lokale Organisatorin des internationalen Bildungsprojekts „Total Dictation“ in Zagreb. Lebt seit 2014 in Österreich und unterrichtet Russisch als Fremdsprache an der Johannes Kepler Universität in Linz. Besonderer Fokus auf die Geschichte und Sprache der russischen Emigration des 20. Jahrhunderts. Autorin mehrerer Publikationen.


Mag. Maria Konstantinovna Sotskaya

leitete beim Seminar 2019 Gruppe 2 (A2)

hat 1998 das Studium an der Fakultät für Fremdsprachen der Pädagogischen Universität Moskau (Studienrichtung Englisch und Französisch) abgeschlossen. Seit dieser Zeit unterrichtet sie Englisch und Russisch als Fremdsprache: 10 Jahre an der Staatlichen Universität für internationale Beziehungen in Moskau (MGIMO) und seit 2011 an der Fachhochschule des BFI Wien an diversen Studiengängen. Weiters unterrichtet Maria Sotskaya in der Österreichischen Nationalbank und der Danube International School.



Foto Tatjana Rjazantseva

Dr. Tatiana Sergeevna Batishcheva

leitete beim Seminar 2019 Gruppe 3 (B1)

Doktor für Philologie, Spezialistin im Bereich des Sprachunterrichts, der Literatur und interkulturellen Kommunikation. Studium an der Nizhegoroder Staatlichen Linguistischen Universität (Nizhnij Novgorod; Russland) mit dem Schwerpunkt „Deutsch, Russisch, russische und ausländische Literatur, Russisch als Fremdsprache“. Mehr als 20-jährige Berufserfahrung im Deutsch-, Russisch- und Italienisch-Unterricht, darunter an der Nationalen Lobatschevski Universität in Nizhny Novgorod, Nizhegoroder Staatlichen Linguistischen Universität, Johannes Kepler Universität Linz, Nationalen Forschungsuniversität „Higher School of Economics“ in Nizhny Novgorod und Russich-Armenischen (Slavische) Universität (Yerevan, Armenien)



Foto Tatjana Rjazantseva

Dozent Dr. Tatjana Igorevna Rjazantseva

leitete beim Seminar 2019 Gruppe 4 (B2-C1)

unterrichtet seit über 30 Jahre an den führenden Universitäten Moskaus Russisch und Englisch: An der Fakultät für Fremdsprachen und Landeskunde der Regionen der Moskauer Staatlichen Lomonosov-Universität (MGU), an der Moskauer Staatlichen Universität für internationale Beziehungen (MGIMO), am Linguistik-Insitut der der Russischen Staatlichen Universität für Geisteswissenschaften (RGGU). Autorin zahlreicher Lehrbücher und Publikationen im Bereich der Unterrichtsmethodik der Fremdsprachen, interkulturellen Kommunikation, Theorie und Praxis der geschriebenen Sprache und des Hypertextes.



Mag. Olga Al´bertovna Brigadnova

leitete beim Seminar 2019 den Kurs „Russische Lieder“

Absolventin der philologischen Fakultät der Sankt-Petersburger Staatsuniversität, Fachrichtung „Russische Sprache und Literatur“, arbeitete im Puschkin-Haus der Russischen Akademie der Wissenschaften. In Wien seit 1995. Sie unterrichtete 15 Jahre lang Russisch und Eurythmie in einer Waldorfschule, sowie Russisch für Erwachsene und Business-Russisch in diversen Kursen. Leiterin der russischen Samstagsschule im Verein „Olgas Haus“. Folkloreforscherin, Sammlerin und Interpretin alter russischer Volkslieder. Sie nimmt regelmäßig an Forschungsexpeditionen teil, das letzte Mal 2013 in Archangelsk-Gebiet am Fluss Mezen. Momentan durchläuft sie das Master-Programm „Deutsch als Fremdsprache“ an der Universität Wien.



Anna Sergejevna Berezkina,

leitete beim Seminar 2019 mehrere Spezialkurse

Absolventin der Linguistischen Universität Nischnij Nowgorod (Lehramt: Russisch, Russisch als Fremdsprache, Englisch). Derzeit studiert sie an der Universität Wien (Translationswissenschaft: RU-DE-EN) und ist als Übersetzerin und Dolmetscherin tätig.



Mag. Maria Michajlovna Brandt

unterrichtete jahrelang Russisch am Institut für Slawistik der Universität Wien, und ist derzeit an der Fachhochschule BFI in Wien und IMC Krems als Russisch-Lehrerin tätig. Sie übernimmt auch Dolmetsch- und Übersetzungsaufträge.



Alexandr Rjazantsev

Dr. techn. Alexandr Nikolaevich Rjazantsev

1971 – 1979 arbeitete er in der Akademie der Wissenschaften der UdSSR im Bereich der Modellierung von sozialen und ökonomischen Prozessen und 1980- 1990 in der Europäischen Wirtschaftskommission der UNO, beschäftigte sich dort mit Fragen der wirtschaftlichen und demografischen Entwicklung und des Übergangs von Plan- zu Marktwirtschaft. 1993-2008 war Alexandr Nikolaevich für die internationale Telekommuniktionsfirmen Inmarsat und Vympelkom tätig, zu seinen Aufgaben zählte die Entwicklung der internationalen Zusammenarbeit und Business in Russland





Mag.a Tamara Demjanovna Blum

Seit 2009: Russischlektorin und Fachbereichsleiterin in den Studiengängen Europäische Wirtschaft und Unternehmensführung sowie Logistik und Transportmanagement an der Fachhochschule des bfi Wien; 2004-2009: Lektorin für Russisch an der WU Wien; 1999-2009: Lektorin in der ÖNB und Erste Österreichische Sparkasse Bank;1990-1999: Gastprofessorin an der Universität Westungarn – Savaria Campus;1978-1990: Lehrbeauftragte an der Universität Wladimir (Russland). Autorin zahlreicher Publikationen und  Lehrbücher: „Weg zum Erfolg – Russisch für Alltag und Beruf” (Lehrbuch und Arbeitsbuch; Blum T., Gorelova E., Facultas, 2014),“Testpraktikum Russisch – Fit für B1 in der russischen Wirtschaftssprache am Arbeitsplatz” (Blum T., Berditchevski A., Weber Verlag Eisenstadt, 2011), “Kulturdialog Russland-Ungarn: Lehrbuch für russische Sprache für ungarischeHochschulen” (Blum T., Nyiri M.; Universitätsverlag Szombathely, 2004)



Foto Valentina Kuzmenkova

Dr. Valentina Alekseevna Kuzmenkova

Dozentin am Lehrstuhl für Russisch für ausländische Studierende, eine verdiente Universitätslehrerin der Moskauer Lomonosov-Universität. Unterrichtet Studierende unterschiedlicher Nationalitäten und verschiedenster Sprachniveaus. Ihre wissenschaftliche Interessen liegen im Bereich der funktionellen Grammatik. Autorin von über 100 wissenschaftliche Arbeiten, darunter wissenschaftliche Artikel, Vorträge auf internationalen Tagungen und Kongressen, sowie Lehrmaterialien für ausländische Studierende. Sie unterrichtete 3 Jahre lang an der Universität Wien und 15 Jahre lang beim Intensivseminar für Russisch.



Photo Tatjana Nikolescu

Prof. Dr. Tatjana Nikolaevna Nikolescu

ist Spezialistin für russische Literatur des 20. Jahrhunderts, Autorin von 14 Bücher und zahlreichen Publikationen. Mehr als 40 Jahre Unterrichtserfahrung an der Universität Bukarest (Rumänien), Universität Mailand (Università degli Studi di Milano) und Universität Bergamo (Università degli Studi di Bergamo, Italien) sowie an der Moskauer Staatlichen Universität MGU (Russland).



Foto Irina Krasnova

Dr. Irina Anatoljevna Krasnova

PhD der Universität McGill (Montreal, Canada), Dozentin der Sankt-Petersburger Staatlichen Polytechnischen Universität. Unterrichtete Russisch als Fremdsprache an Universitäten in Russland, den USA, Kanada, Deutschland und Indien. Interessensgebiete: Fragen der Methodik, der interkulturellen Kommunikation, des sprachlichen Weltbildes; zurzeit Beschäftigung mit Fragen des Transfers literarischer Kunstwerken in die Sprache der Choreographie.